Holzverkauf 100% Qualität

Wieso Holzverkauf nur Buche und Eiche als Kaminholz?

Buche und Eiche sind ausgezeichnete Brennhölzer (Hartholz) mit vielen Vorteilen:

  • hoher Brennwert
  • ruhiges und gleichmäßiges Abbrennverhalten
  • kaum harzig, das mindert Knackgeräusche und Funkenflug
  • kann die Glut gut binden und ist daher auch zum Grillen gut geeignet

Buchenholz

Buchenholz ist in Deutschland nach wie vor sehr beliebt. Dies liegt nicht nur an der starken Verbreitung der Rotbuche in heimischen Wäldern, da ca. 14% des Waldbestandes in Deutschland Buchenholz ist, sondern auch an der vielfältigen Verwendbarkeit der Buche.
Buchenholz hat nicht nur einen sehr hohen Brennwert von 2.100 KWh/rm, sondern auch ein besonders ruhiges und gleichmäßiges Abbrandverhalten.

Im Gegensatz zu Nadelhölzern ist Kaminholz aus Buche in keiner Weise harzig, so dass das Buchenholz meist frei von Knackgeräuschen und ohne den daraus entstehenden Funkenflug verbrennt. Darüber hinaus hat Buchenholz den Vorteil, dass es stark Glut bildend ist und sich somit auch gut zum Grillen eignet. Tatsächlich ist Buchenholz das bevorzugte Holz zur Herstellung von Holzkohle.
Kaminholz aus Buche lässt sich sehr gut verarbeiten. So sind die Spalteigenschaften des Holzes sehr gut (auch im Bereich von Astansätzen).
Brennholz aus Buche sollte allerdings lange vor der Nutzung gelagert werden. Die Lagerzeitempfehlung von Buche Kaminholz liegt bei etwa 2 Jahren, da durch die hohe Rohdichte (720kg/m³) das Brennholz nur langsam seine Feuchtigkeit verliert.

Eichenholz

In Deutschland sind ca. 9% des Waldbestandes mit Eichen bedeckt.  Eichenholz wächst vor allem in Mischwäldern, da reine Eichenwälder sehr selten sind. Eichenholz wächst sehr langsam und Eichen können über tausend Jahre alt werden. Solche Eichen können dann einen Stammumfang von bis zu 10m und mehr haben. Eichenholz fällt unter die Hart- oder Edelhölzer und findet auf Grund seiner Härte viele Anwendungsgebiete.

Durch seine guten Eigenschaften ist Eiche als Brennholz sehr gut geeignet. Es hat einen hohen Brennwert, der bei etwa 2100KWh/rm liegt. Brennholz aus Eiche verbrennt sehr langsam und da es nicht so harzig wie Nädelhölzer, verursacht es nur geringen Funkenflug und bildet gut Glut.

Eiche als Kaminholz heizt gut aber aber entwickelt kein so schönes Flammenbild wie Brennholz aus Buche. Daher wird Brennholz aus Eiche eher in Öfen eingesetzt die der auch der Wärmegewinnung dienen. Kaminholz aus Eiche hat gute Verarbeitungsmerkmale. Auf Grund seiner hohen Verrottungsbeständigkeit lässt es sich auch gut und sehr lange lagern. Brennholz aus Eiche hat eine Rohdichte von ca. 650kg/m3 und trocknet daher langsamer als die meisten anderen Holzarten. Es sollte wenigstens zwei Jahre trocknen bevor es nach dem Einschlag verbrannt wird. Es ist noch darauf hinzuweisen, dass der hohe Gerbstoffanteil im Eiche Kaminholz bei unsachgemäßer Verbrennung, z.B. bei zu geringer Luftzufuhr das Abgasrohr angreift (Versottung).

Wir bieten Ihnen Holz für jeden Anlass auf Anfrage:

  • Holzklötze in verschiedenen Höhen,
  • Baumscheiben als Dekoration
  • Schwedenfeuer aus verschiedenen Hölzern

Brennholz

Holzart Scheitlänge Preis je Raummeter
Buche 25 cm 110,00€
Buche 33 cm 105,00 €
Eiche 25 cm 110,00 €
Eiche 33 cm 105,00 €

Alle Hölzer gebrauchsfertig getrocknet und gespalten.
Andere Holzarten auf Anfrage.

Lieferung per LKW bis 7,5 t bis Bordsteinkante
Lieferpreis 15,00 € je Raummeter

Bestelltes Holz können Sie auch auf dem Holzplatz abholen.
Alle Preise incl. gesetzliche MwSt.