News

Hier finden Sie Tipps und Tricks für ihr Grün

Sperrfrist beachten

Am 1. März 2021 hat wieder die Sperrfrist für Gehölzschnitte begonnen. Nach dem Bundesnaturschutzgesetz ist es dann verboten Bäume, die außerhalb des Waldes oder gärtnerisch genutzten Grundflächen stehen, Hecken, lebende Zäune, Gebüsch und andere Gehölze bis 30. September 2021 abzuschneiden, um brütende Vögel zu schützen und deren Lebensraum und Nahrungsgrundlage zu sichern.

Pflanzenteile, die im Winter erfroren sind, müssen spätestens Anfang März zurückgeschnitten werden.

Jetzt können Sie den Lavendel um ca. 2/3 zurückschneiden, damit ein kräftiger Austrieb mit voller Blütenbildung möglich wird.

Sorgen Sie mit Frühblühern wie Krokusse, Wildtulpen, Anemonen und Lerchensporn für eine frühe Blütenpracht. Die Insekten werden es ihnen danken!

Torffrei geht auch!

Torf kann zwar die Durchlüftung des Bodens verbessern, wobei aber die Bodenqualität selbst sich aber verschlechtert. Dies liegt daran, dass Torf sehr nährstoffarm ist und zudem Versauerung unserer Böden fördert.

Achten Sie darauf, was in den Plastiksäcken im Gartenmarkt als „Erde“ verkauft wird. Meist ist ein großer bis sehr großer Anteil Torf enthalten. Als Alternative eignet sich vor allem Kompost, am besten aus dem eigenen Garten. Er belebt den Boden und gibt ihm wichtige Nährstoffe zurück. Alternativ achten Sie beim Kauf auf „torffreie“ Produkte, die verstärkt in den Handel kommen.